www.finanzkrise-2008.de/

Historische Finanzkrisen

Finanzkrise in Europa

Finanzkrise Auswirkungen

Wirtschaftskrise als Folge

Bankenkrise Worst Case
Privatgeld Kreditklemme
Spareinlagen Sicherheit
Gold in der Finanzkrise
Was ist eine Inflation?
Was ist eine Deflation?

 

 

Der aktuelle Finanzcrash und das gute alte Gold

Goldbarren - in Krisenzeiten eine "Bank"Wie sicher ist Gold als Anlageform? Soll man jetzt Gold verkaufen?

Das Gold in jeder Form ist schon immer das natürliche Gegengewicht zum Wirtschaftskreislauf gewesen. Schon bei geringeren Veränderungen an den Finanzmärkten hat sich dies in der Veränderung des Goldpreises gezeigt. Gold ist daher eigentlich eine Währung und sie war es auch früher einmal wirklich. Nur die Verlustängste und die schwerige Handhabung haben die Goldwährung durch die Papierwährung abgelöst. Kraft des Goldwertes und durch die Wertschöpfung durch die Produktion der Wirtschaft findet unsere heutige Währung Ihre Stabilität und Deckung. Es mag philosophisch klingen, wenn man sagt, dass kein materieller Wert auf dieser Welt es vermag, die Sicherheit des Daseins zu sichern, denn Sicherheit liegt nicht in den Werten, sondern in den menschlichen Emotionen. Der Goldpreis hat sich binnen der letzten sechs Jahre mehr als verdoppelt.

 

Eine Wertanlage in Gold hätte sich also zu richtigen Zeitpunkt gelohnt. Und wenn wir die Frage stellen, wie sicher Gold ist, ist dies eine relative Frage und die Antwort ist ebenso relativ.Gold lebt wie alle Werte von der Verknappung der Märkte. Wenn die Menge Gold aller Staaten auf den Markt kommen wurde, würde nach dem normalen Gesetz von Angebot und Nachfrage der Wert des Goldes um das hundertfache fallen. Vergessen wir nicht, dass es schon einmal in Erwägung gezogen wurde, die Goldreserven aufzulösen.

 

Das war zu einer Zeit, als wir in Deutschland in einer wirtschaftlichen Stabilität und geringer Arbeitslosigkeit lebten, in der solche abenteuerlichen Gedanken aufkommen konnten. Die Sicherheit von Gold lebt von zwei Faktoren. Einmal vom richtigen Umgang mit den Ressourcen und von der Erkenntnis, wie akrobatisch Finanzmärkte und Ihre gehandelten Werte sein können. Eine Finanzkrise ist der beste Indikator dafür, dass Gold eine sichere Anlage ist und für lange Zeit sein wird. Gerade in solchen Zeiten kommen uns wieder alte Werte ins Gedächtnis.

 

 

Gold ist wohl schon darum die beste Wertanlage in schlechten Zeiten, da es einmal Währung war und in den Köpfen der Menschen noch am ehesten als Tauschobjekt angesehen wird. Hier sieht man den Unterschied zu anderen Werten, wie beispielsweise den Diamanten, deren Handhabung im Handel aufgrund der schwierigeren Beurteilung des Wertes in Krisenzeiten sehr viel problematischer ist. Anderseits bleibt Gold immer Gold, auch wenn man es heute chemisch herstellen kann. Da es teurer in der künstlichen Herstellung ist, als in der Tagebaugewinnung ist auch von dieser Seite der Wert gesichert.

Gold, wann am besten verkaufen?

GoldgrafikMan kann sich die Frage stellen, "soll man vorhandenes Gold verkaufen" und was brächte es an Gegenleistung? Brächte es Geld, wäre das nicht die Lösung, wegen des fehlenden inneren Wertes, vielleicht hätte man im Falle eines Supergaus noch nicht mal mehr die Zeit, es in Grund und Boden umzutauschen. Wir stellen fest, wer Gold hat sollte es solange behalten, wie es die jeweilige Lebenssituation zulässt und erst dann einen Verkauf oder Tausch in Betracht ziehen, wenn seine Existenz ihm keine andere Wahl mehr lässt.

 

Tipp: Wer Gold, Goldschmuck, Goldmünzen oder auch Silber bzw. Gegenstände aus Edelmetallen zu fairen Preisen veräußern möchte, dem empfehlen wir den Besuch der Website altgold.cc, wo man den Ankaufspreis für seine Wertgegenstände direkt online ausrechnen kann.

 

Die Preise sind überdurchschnittlich hoch und orientieren sich stets am aktuellen Tagespreis.

Silber in der Finanzkrise

Nicht nur Gold ist ein bewerter Krisenindikator, sondern auch Silber. Silber hat in vergangenen Finanzkrisen immer gezeigt, das dies ein stabiler Anker ist und die Funktion des Tauschmittels eingenommen hat, als Gold bzw Silber noch Geld waren. Die heutige Finanzkrise ist für unsere Generation eine neue Herausforderung, allerdings gab es Finanzkrisen schon in vergangenen Jahrhunderten und sind keine neue Erfindung. Nach einer Krise gab es immer wieder Boom-Phasen, welche auch als Boom-and-Bust-Cycle bezeichnet werden. Silber und Gold waren schon immer Geld und es wird wohl auch diesesmal so sein, denn Geschichte wiederholt sich.

 


 

Home und Blog: Finanzprodukte: Betreiberdaten:

Startseite | Finanz-Blog

Kredite vergleichen | Depotkonto eröffnen

Impressum | Datenschutz